Logo IKAP

INITIATIVE GELSEN­KIRCHENER ADOPTIV- UND PFLEGEFAMILIEN E. V.

Hände in die Höhe gestreckt

Wichtiger Hinweis zu unseren Angeboten bzgl. Corona-Virus!

Aufgrund der allgemeinen Situation bzgl. des Corona-Virus werden nur ausgewählte Veranstaltungen unter Berücksichtigung der Hygienevorschriften durchgeführt.



Willkommen auf unseren Seiten!

Unser Verein INITIATIVE GELSENKIRCHENER ADOPTIV- UND PFLEGEFAMILIEN e.V. wurde 1995 von Mitgliedern der seit 1978 aktiven PFLEGE- UND ADOPTIVELTERN INITIATIVE GELSENKIRCHEN und einem Vertreter des noch etwas länger bestehenden »Adoptivelternkreis im Helene-Weber-Haus« gegründet. Der Verein versteht sich als Lobby und Interessenvertretung aller Gelsenkirchener Adoptiv- und Pflegekinder und ihrer Familien. | mehr >


Aktuelle Nachricht:

Abschaffung der Kostenheranziehung junger Menschen

Der Bundestag beschloss einstimmig die Abschaffung der sogenannten „Kostenheranziehung“ für die Jugendhilfe. Diese Regelung gilt auch für jungen Menschen, die Berufsausbildungsbeihilfen und Ausbildungsgeld anderer Sozialleistungsträger enthalten. Der Bundesrat muss der Änderung noch zustimmen. Nach dieser Zustimmung tritt das Gesetz am 1. Januar 2023 in Kraft.
weiterlesen ...

Die Adresse der Lebenshilfe hat sich geändert, die neue Adresse ist: Kurt-Schumacher-Str. 379, 45897 Gelsenkirchen.

SGB VIII-Reform, KJSG - Kinder- und Jugendstärkungsgesetz Bundesrat stimmt dem Kinder- und Jugendstärkungsgesetz zu. Am 7. Mai 2021 hat der Bundesrat der vom Bundestag verabschiedeten Reform der Kinder- und Jugendhilfe zugestimmt. Sie soll Minderjährige aus einem belastenden Lebensumfeld, die in Heimen oder Pflegefamilien leben, besser schützen und ihnen mehr Chancen auf Teilhabe geben.
Auszug aus den Reformen:

Kostenbeteiligung sinkt auf 25 Prozent

Junge Menschen in Pflegefamilien und Einrichtungen der Erziehungshilfe, die Einkommen aus Schülerjobs, Praktika oder einer Ausbildung haben, müssen sich künftig nur noch mit 25 Prozent an den Kosten beteiligen - bislang waren es 75 Prozent. Dabei bleibt ein Freibetrag von 150 Euro des Einkommens von der Kostenbeteiligung ausgenommen. Einkommen aus kurzfristigen Ferienjobs und ehrenamtlicher Tätigkeit sind gänzlich freigestellt.
Quelle: https://www.moses-online.de/politik-reform-kinder-jugendhilfe-bundesrat-stimmt-kinder-jugendstaerkungsgesetz

UNSERE ANGEBOTE

Gesprächskreise

Wir treffen uns regelmäßig in unserer Begegnungsstätte und tauschen uns aus.
weiterlesen

Fortbildung

Regelmäßig bieten wir Seminare zu Themen rund um Adoption und Pflege an.
weiterlesen

Familienaktivitäten

Familienfrühstück, Nikolausfeier oder Ausflug – wir sind gemeinsam aktiv.
weiterlesen

Begegnungsstätte

Wir besitzen mit unserer Begegungsstätte einen besonderen Ort für Gespräche.
weiterlesen

AKTUELLE TERMINE 2022

15.11.2022 | Gelsenkirchen

Themenabend: „Leben und arbeiten im Stift Tilbeck, Senden mit der Diagnose FASD“
weiterlesen ...

26.11.2022 | Gelsenkirchen

Bewegungsbaustelle
weiterlesen ...

27.11.2022 | Gelsenkirchen

Kaffeeklatsch
weiterlesen ...

03.12.2022 | Gelsenkirchen

Nikolausfeier
weiterlesen ...